Ländlicher Raum & Landwirtschaft

Die Landwirtschaft in Hessen muss aus Sicht der GRÜNEN stärker auf die Zukunftsherausforderungen ausgerichtet werden. Das bedeutet, dass sie effizienter, klima-, umwelt-, tier- und naturschutzfreundlicher werden muss. Wir sind der Auffassung, dass diese Aufgaben in erster Linie durch viele bäuerlich wirtschaftende Höfe bewältigt werden können, die für die Bedürfnisse der regionalen Märkte produzieren.landwirtschaft

Die Agrarförderung ist entsprechend neu auszugestalten, so dass mehr regionale Wertschöpfungsketten aufgebaut und die Mittelvergabe sich stärker an Umweltkriterien und der Schaffung von Arbeitsplätzen orientiert. Der ökologische Landbau hat aus unserer Sicht eine herausragende Rolle und ist  durch seine vielen positiven Funktionen für die Umwelt und für Arbeitsplätze das Leitbild für die Zukunftslandwirtschaft. Dementsprechend effektiv muss er gefördert werden.

Die Erzeugung und Nutzung von Biomasse bietet neben den energie- und umweltpolitischen Erfordernissen auch neue Perspektiven für den ländlichen Raum mit der dort vorhandenen Land- und Forstwirtschaft. Voraussetzung für uns ist dabei aber, dass neue Wege gegangen werden, um die vorhandenen Reststoffe aus Land-, Forst und Ernährungswirtschaft optimal energetisch zu verwerten. Biomasse vom Acker kann die Nutzung der Reststoffe ergänzen, sofern sie umweltfreundlich und bodenschonend erzeugt wird.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld