Prüfung für wiederkehrende Straßenbeiträge.

Bündnis 90/DIE GRÜNEN237036logo_weiss1

Ortsverband Allendorf

Totenhäuser Weg 20

35469 Allendorf Lumda)

 

An den Stadtverordnetenvorsteher

Thomas Benz

Bahnhofstraße 14

35469 Allendorf (Lumda)                                                      Allendorf, den 20.08.2016

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Stadtverordnetenversammlung von Allendorf (Lumda) beantragt:

Die Prüfung für wiederkehrende Straßenbeiträge.

1. Der Magistrat wird beauftragt, den Stadtverordneten einen Bericht über die Möglichkeit der Einführung von wiederkehrenden Straßenbeiträge vorzulegen (sog. Modell A und B), insbesondere die Vor- und Nachteile der Einführung einer solchen Maßnahme sowie die zu berücksichtigenden Kostenfaktoren.

2. Nach Möglichkeit soll auch ein/e Vertreter/in der Gemeinde Buseck, die bereits auf wiederkehrende Straßenbeiträge umgestellt hat, über die damit gemachten Erfahrungen berichten.

Begründung:

Mit diesem Antrag soll geprüft werden, ob es für die Stadt Allendorf (Lumda) sinnvoll wäre, wiederkehrende Straßenbeiträge einzuführen.

Hohe einmalige Straßenbeiträge für Anwohner können somit gemeinschaftlich und durch niedrigere Beiträge durch alle geschultert werden.

Der Bericht soll den Stadtverordneten einen Überblick verschaffen, welche Möglichkeiten für die Umsetzung einer solchen Maßnahme bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Henneberg

(Fraktionsvorsitzende)

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld